Angebote für Kinder
und Jugendliche

Wohngruppe "Till Eulenspiegel"

Bei der Wohngruppe Till Eulenspiegel handelt es sich um ein Angebot für Kinder ab dem Kleinkindalter. Ein Mindestaufnahmealter gibt es nicht. Die Zulassung zur Wohngruppe beginnt ab einem Lebensalter von 0 Jahren. Es können sowohl normal begabte, lernbehinderte als auch Mädchen und Jungen mit leichter, geistiger Behinderung im Till Eulenspiegel wohnen. Die Charakteristika der zu Betreuenden reichen von FASD-Symptomatik über epileptischen Erkrankungen und ADS/ADHS-Problematik bis hin zu Verhaltensauffälligkeiten, die sich aufgrund von traumatisierenden Erlebnissen in der Vorgeschichte entwickelt haben.

Kinder mit stark ausgeprägten Aggressionen und sexuell deviantem Verhalten können in die neunköpfige Wohngruppe Till Eulenspiegel nicht aufgenommen werden.

Betreut werden die Kinder von einem multiprofessionellen Team, bestehend aus staatlich anerkannten Erziehern, Pädagogen sowie einer Sozialpädagogischen Assistentin in Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin. Das Team der Wohngruppe Till Eulenspiegel kann auf eine jahrzehntelange, intensive und von Vertrauen geprägte Zusammenarbeit zurückschauen.

Die Wohnstätte Till Eulenspiegel steht in der Gemeinde Karby, einem Dorf mit ca. 700 Einwohnern und einer guten Infrastruktur, d. h. mit zwei Kindergärten, einer Grundschule, Arztpraxen, einer Krankengymnastikpraxis, einem Sportverein sowie kleinen Geschäften für den täglichen Bedarf. Hinzu kommt eine aktive Kirchengemeinde mit kindgerechten Angeboten.

Die Ostsee und die Stadt Kappeln liegen in der Nähe, beide ca. 5 Kilometer entfernt.

Das Gruppenhaus ist Teil einer ruhig angelegten Siedlung mit einer guten Nachbarschaft. Es verfügt über fünf Einzel- und zwei Doppelzimmer und somit im Ganzen über neun Unterbringungsplätze. Darüber hinaus gibt es ein geräumiges Wohnzimmer, ein Ess- und Spielzimmer, einen ausgebauten Keller sowie drei Sanitärräume mit Bad oder Dusche. Der großzügige Garten mit Sandkiste, Schaukel, Spielhaus und diversen kindgerechten Spielgeräten bietet sich zum kreativen Spielen und Austoben an.

Besonders für jüngere Mädchen und Jungen ist das Wohnen mit pädagogischer Betreuung in der Wohngruppe Till Eulenspiegel ein Angebot, um in einem beschützten, liebevollen, sehr strukturierten Rahmen ein Zuhause zu finden und größtmögliche Selbstständig- sowie Selbstwirksamkeit zu erlangen. Das Angebot beinhaltet ein hohes Maß an Erziehungs- und Entwicklungsarbeit mit den uns anvertrauten Kindern und Jugendlichen. Flankierende Maßnahmen wie Logopädie, Ergotherapie, Psychomotorik sowie die Einbindung des psychologischen Dienstes fördern die Entwicklung der Klienten und unterstützen die tägliche Arbeit.

Alle im Haus tätigen Mitarbeiter verfügen über eine langjährige Berufserfahrung innerhalb der Gruppe. Das professionelle Team besteht aus staatlich anerkannten Erziehern, Pädagogen sowie einer Sozialpädagogischen Assistentin in Ausbildung. Diverse erfolgreich absolvierte Zusatzausbildungen im Bereich des Kinderschutzes und der Traumapädagogik bereichern und unterstützten die Arbeit des Teams. In Einzelfällen werden zur weiteren Unterstützung der Kinder und Jugendlichen Einzelfallhelfer engagiert; als Zusatzangebot z. B. zur Begleitung und zum Gelingen des Schulalltages.

Da sich das pädagogische Angebot der Wohngruppe Till Eulenspiegel an eine jüngere Klientel richtet, verweilen manche Bewohner oft mehrere Jahre – selbst Dekaden der zeitlichen Unterbringung sind nicht selten. Diese Kontinuität bildet die Grundlage, um die jungen Bewohner ihre Kindheit und die Adoleszenz hindurch bis zu ihrer Volljährigkeit zu begleiten und zur eigenständigen Lebensführung zu befähigen, d. h. ihnen Normen und Werte zu vermitteln und im Rahmen ihrer Möglichkeiten und intellektuellen Fähigkeiten zu selbstständigen Mitgliedern der Gesellschaft zu erziehen

Innerhalb des Hauses ist es uns wichtig, die Kinder und Jugendlichen in einer familienähnlichen Lebens- und Förderumwelt aufwachsen zu lassen. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten lernen die Kinder, alltäglich anfallende Aufgaben im Gruppenalltag zu erledigen. Selbstredend ist die individuelle Unterstützung der Kinder in schulischen Angelegenheiten, wie z. B. Hausaufgabenbetreuung, Schulbegleitung (Zusatzangebot) sowie die Freizeitplanung und -gestaltung.  Bei alldem ist uns der respektvolle Umgang miteinander wichtig, damit gemeinsame Aktivitäten wie Ausflüge in die nähere Umgebung, Gruppenreisen, gemeinsames Spielen und Basteln sowie das gemeinsame Gruppenleben im Allgemeinen gelingen können.

Ein besonderes Augenmerk richten wir auf eine funktionierende, zielgerichtete und emphatische Elternarbeit. Unsere erfahrenen und fachlich kompetenten Mitarbeiter bemühen sich, die Herkunftsfamilien, Personensorgeberechtigten und sozial relevanten Bezugspersonen in die pädagogische Zusammenarbeit miteinzubeziehen. Unterstützt wird dieser Ansatz durch ein Bezugsbetreuersystem, welches sich an den individuellen Bedürfnissen und an den organisatorischen Aufgaben in der pädagogischen Zusammenarbeit mit den Kindern orientiert.

Unterstützt werden wir durch den einrichtungsinternen psychologischen Dienst. Die Kinder haben dort die Möglichkeit, eine offene Sprechstunde zu besuchen, feste Einzeltermine wahr- oder an Gruppenangeboten teilzunehmen. In akuten Krisen finden die Kinder und auch die Kollegen dort immer verlässliche Ansprechpartner.

Nach oben

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies auf der Seite. Einige davon sind essenziell, während andere uns helfen, die Seite weiter zu verbessern.